Das Magazin für die Region

Breminale 2018

Die Breminale ist ein kulturgeprägtes, mehrtägiges Festival. Es besteht seit nunmehr über 30 Jahren, die erste Ausgabe erfolgte im September 1987. Die Kulturveranstaltung ist mittlerweile fest im Eventkalender der Hansestadt verankert. Jährlich begrüßen die Veranstalter zehntausende Besucher aus der Region und über ihre Grenzen hinaus. Besonders beliebt ist vor allem aufgrund der gekonnten Mischung aus Theater, Musik, Literatur und dem Miteinbezug von Programmpunkten speziell für Kinder. So ist die Breminale ein ideales Event für Jung und Alt. Dem Publikum werden Jahr für Jahr sowohl altbewährte Klassiker, als auch spannende Neuerungen geboten. So ist die Breminale stets im Wandel und jedes Jahr erneut einen Besuch wert. Kunstschaffende und Kulturliebhaber kommen an diesen Tagen zusammen und genießen den besonderen Austausch an Erfahrungen und Erlebnissen unter einander.

Der diesjährige Veranstaltungszeitraum für die Breminale beginnt am Mittwoch, den 25. Juli und endet am Sonntag, den 29. Juli 2018. Austragungsort werden wie gewohnt die Osterdeichwiesen sein. Traditionsgemäß wurden natürlich auch die großen Zirkuszelte wiederaufgebaut.  Besonderer Pluspunkt der Veranstaltung ist nicht nur die Vielfältigkeit des Unterhaltungs- und Kulturprogrammes, sondern auch, dass für dieses Festival kein Eintritt verlangt wird. Das Event gewinnt an immer mehr Bekanntheit und Beliebtheit dazu. Während im vergangenen Jahr rund 220.000 Besucher das Festival besucht haben, kann diese Zahl in diesem Jahr vielleicht ja sogar nochmals übertrumpft werden.

Ein Blick auf die vergangenen Ausgaben des Breminale-Festivals lassen auch dieses Jahr wieder auf ein buntes Programm hoffen. So war 2017 beispielsweise der Newcomer BAUSA zu Gast und auch hat es Auftritte des Bremer Kneipenchors sowie die von Bands verschiedener weiterer Stilrichtungen gegeben. Tanzvorführungen standen ebenso auf dem Plan wie auch diverse Lesungen. Des Weiteren hielt das Rahmenprogramm noch interessante andere Punkte parat. Auch kamen die Kinder nicht zu kurz; für sie gab es beispielsweise verschiedene Mitmach-Aktionen sowie Kindermusik zum Mitsingen. Ähnlich wird sich das Programm auch 2018 gestalten, lediglich mit anderen Künstlern und zusätzlichen Aktionen. (RG)

Das könnte dir auch gefallen