Das Magazin für die Region

Klassik-Konzert im Alten Pumpwerk

Artem Yasynskyy, der Bremer Pianist mit ukrainischen Wurzeln, spielte eines seiner ersten Konzerte in Bremen in  der Maschinenhalle des Alten Pumpwerks und kehrt über die Jahre immer wieder gern zu der ungewöhnlichen Spielstätte zurück.

In diesem Jahr stehen Sonaten von Mozart und Beethoven sowie Werke von Schumann und Skoryk, einem Komponisten aus seiner ukrainischen Heimat, im Programm.

Beginn 20:00 Uhr, Einlass 19:00 Uhr, Museumsbesichtigung möglich,

Karten 15,00 €, ermäßigt 10,00 € bei Nordwest Ticket an den Verkaufsstellen, online unter www.nordwest-ticket.de, per Tel. 0421 / 36 36 36 sowie  an der Abendkasse.

 

Über Artem Yasynskyy

Artem Yasynssky, Bildquelle: Altes Pumpwerk

Seit seiner Kindheit stand für Artem Yasynskyy fest, dass er Konzertpianist werden wollte. Sein erstes Konzert gab er im Alter von acht Jahren. Nach einer pianistischen Ausbildung in seiner Heimatstadt Donezk/Ukraine an der Staatlichen Musikhochschule Prokofjew bei Professorin Albina Oryshuk studierte er an der Hochschule für Künste in Bremen bei Professor Patrick O‘Byrne, wo er Anfang 2015 sein Masterstudium mit Auszeichnung abschloss. Yasynskyy  ist als Konzertpianist nicht nur in Deutschland sondern weltweit unterwegs. Von ihm ist die CD »Piano Works« mit ausgesuchten Stücken des Komponisten Josef Casimir Hofmann erhältlich. Mehr unter www.artemyasynskyy.com

(PM)

Das könnte dir auch gefallen