Das Magazin für die Region

Neue Aktoren für Forschung und Industrie

16. ACTUATOR stellt in der Messe Bremen aktuelle Projekte vor

Neuartige Antriebselemente machen chirurgische Instrumente flexibler und die Motorik von
Robotern menschenähnlicher, dämpfen Schwingungen von Rotorblättern und Autogeräusche.
Solche Aktoren und die Materialien dafür stehen im Zentrum der ACTUATOR von Montag bis
Mittwoch, 25. bis 27. Juni 2018. Dazu erwartet die Messe Bremen etwa 300 Spezialisten aus
aller Welt. Geplant sind 13 Sessions mit rund 85 Vorträgen sowie eine mit 56 Postern. Den
Kongress begleitet eine Fachausstellung.
Zu den großen Themen gehört zum Beispiel eine Mikropumpe, die Tropfen von weniger als
100 Nanolitern produziert und etwa auf Zellebene in der Krebsforschung eingesetzt wird. Die
Pumpe besteht aus einer Legierung, die sozusagen selbst die Maschine ist: Diese verformt
sich in einer vorgegebenen Weise, wenn sie magnetisiert wird, und transportiert dadurch
Flüssigkeiten. Dabei kommt die Pumpe ohne reparaturanfällige mechanische Bauteile aus.
„Bei magnetischen Formgedächtnislegierungen tut sich wegen ihrer Leistungsfähigkeit derzeit
viel Spannendes“, sagt Dr. Hubert Borgmann, Projektleiter bei der Messe Bremen. Ein weiteres
Beispiel: Ein einzigartiger Ansatz kombiniert zwei Eigenschaften dieser Legierungen in einem
Schutzschalter. Er kann auf Notfälle sofort oder verzögert reagieren, je nachdem, ob ein
Kurzschluss oder nur eine leichte Überhitzung vorliegt. Das fordert der Gesetzgeber,
konventionell sind dafür jedoch zwei Schalter erforderlich.
Spannend sind aber stets auch Aktoren aus elektrisch aktivierbarer Keramik. Eine Weltneuheit
ist eine Technologie, die Unterlegscheiben – englisch „Shims“ – in der Hochpräzisionsfertigung
ersetzt. Statt aufwendiger Maschinenausrüstung und häufigem Nachjustieren werden hier
piezoelektrische Shims angesteuert und je nach Anforderung verformt.
Die ACTUATOR wird seit 1988 ausgerichtet. Sie ist die weltweit größte Kongressmesse auf
ihrem Sektor und findet im Zwei-Jahres-Rhythmus statt.
Mehr Informationen: www.actuator.de

Das könnte dir auch gefallen